in english language

Home
Über uns
Stammtauben
Zuchtvögel
Zuchtweibchen
Nationalsieger
Top 10 National
Highlights
Referenzen
Suchen

Stammaufbau Zuchtsystem Selektion
Über uns

Unsere Schlaggemeinschaft besteht aus Vater Peter und Sohn Dr. Hans - Peter Brockamp. Wir wohnen im malerischen Städtchen Boppard am Mittelrhein, nicht weit entfernt vom weltberühmten Loreley-Felsen.

Mein Vater Peter beschäftigt sich bereits seit 1948 mit Brieftauben und kann auf eine glänzende Laufbahn als Züchter und Spieler zurückblicken. Bereits in den 50er Jahren war er zum erstenmal RV-Meister. Eine Reihe von Zeitungsausschnitten belegen, daß er in den 60er Jahren mit seinen Huyskens-van Riel Tauben in der RV Koblenz und Umgebung nicht zu schlagen war. Alleine im Jahre 1967 wurden 12 erste Preise errungen!!
Als ich, der von Anfang an von den Weitstreckenflügen fasziniert war, langsam in das Geschehen wuchs, war der Schritt zur Weitstrecke schnell getan: Mitte der achtziger Jahre wurde beschlossen, die internationalen Flüge Pau, Barcelona, Dax, Marseille, Perpignan zu spielen, um sich international in großer Konkurrenz mit den renommiertesten Schlägen Europas messen zu können.

Innerhalb der letzten 10 Jahre haben wir uns zu den mit am stärksten spielenden Züchtern der Eintagesweitstrecke in Europa entwickelt. Einmalig dürfte auf jeden Fall sein, daß im Jahre 1999 innerhalb von nur 3 Wochen eine Brockamp-Taube sowohl den internationalen Sieg von Bordeaux (858 km) gegen 11.644 jährige Tauben sowie den internationalen Sieg von Perpignan (912 km) gegen 17.584 Tauben errang.

Darüber hinaus errangen wir neben zwei weiteren Nationalsiegen auf der Süd-Ost-Richtung, den 2. National Marseille 2001 sowie 1997 den 5. National + 12. International Marseille gegen 15.990 Tauben. Alle diese Tauben erreichten den Heimat-Schlag am Auflaßtag. Mit Ausnahme von Barcelona ist uns das auf allen internationalen Flügen gelungen, was im Übrigen von Pau die Strecke von 991 km und von Dax die Strecke von 982 km bedeutet. 

Alle Spitzenflieger wurden ohne Ausnahme trotz hoher Kaufangebote nicht verkauft und sitzen nun auf unserem Zuchtschlag - natürlich auch die Eltern der Sieger von Perpignan sowie Bordeaux. Darüber hinaus besitzen wir auch die Eltern des Olympia-Vogels Kategorie Weitstrecke Südafrika 2001.

Der Brieftaubensport wird von uns mit klarer und ehrgeiziger Zielsetzung, jedoch als Hobby und zum Ausgleich zum Berufsleben betrieben. Unser überschaubarer Taubenbestand zählt im Winter ca. 150 Tiere.

 

Freundschaften

Es ist nicht unbedingt nötig, nach Belgien oder Holland zu reisen, um an gute Tauben zu gelangen. Echte Freundschaften helfen auch weiter. So führen wir eine nahezu familien-ähnliche Beziehung zu der sehr charmanten Familie Menne aus Hamminkeln sowie zu Josef Fell aus Erkelenz und Harald Schröder aus Aachen. Ideen und auch Tauben werden ausgetauscht und mindestens einmal im Jahr findet ein Treffen statt, bei dem alle anwesend sind. Und was glauben Sie, hat unser "Club" gemeinsam? Die Antwort ist leicht:
Alle gewannen in den letzten 4 Jahren einen Nationalen- bzw. Internationalen Flug!  Friedhelm Menne mit Frau Ulrike und ihren Töchtern Simone, Raphaela and Fabienne gewannen 1998 National Bordeaux mit dem "Nachtflieger". Dieses Jahr taten sie es uns gleich und gewannen mit "Serena" Perpignan international gegen fast 20.000 Tauben. Josef Fell imponierte mit dem 1. und 2. National von Cahors 1999, nachdem er ein Jahr zuvor bereits den 1. National Bordeaux gewann. Nicht zu vergessen Harald Schröder mit seinem 1. International Bordeaux 1999 gegen 11.600 Tauben. Diese Taube bekam er übrigens als Jungtier von uns geschenkt! Sind diese Erfolge Zufall?

 
Powered by